Ensembles

1951:

Gründung eines Akkordeon-Quintetts (Rudolf Würthner, Karl Perenthaler, Lotte Aden, Waltraud Vogt, Max Neumann)

ebenfalls 1951:

Gründung eines Chromonica-Trios (Rolf Glass, Walter Stephan, Siegfried Sugg)
Siegfried Sugg verlässt 1954 das Trio. Sein Nachfolger am Bass ist Heinz Herre.

Beide Ensembles dienten der Programmerweiterung und -bereicherung des Orchesters, gastierten aber auch unabhängig.

Und ein hübsches Damen-Quartett:

Damenquartett
v.l.: Edith Gelück, Lore Winter, Waltraud Vogt und Lotte Aden

Kommentare sind geschlossen