Dirigent und Solisten

Rudolf Würthner

 

Der Dirigent Rudolf Würthner (Photo um 1949)


Karl Perenthaler

 

Das Orchester hatte nur zwei Konzertmeister: bis 1951 war dies Alo Schellen,…
…ihr Nachfolger bis zur Auflösung des Orchesters warKarl Perenthaler,
der gleichzeitig der ständige Akkordeonsolist bei über 1.100 Soloauftritten war.


 Rolf Glass

Über die gesamte Zeit hinweg besaß das Orchester auch immer einen Chromonika-Solisten: nach Walter Bilger wurde Rolf Glass 1950 als Solist verpflichtet, der beinahe 1.000 Mal mit dem Orchester auftrat.


 Günther Wertz

Ab 1958 und bis zum Ende des OdHH war Günther Wertz der Chromonika-Solist


 Kurt Gelueck

Langjähriger Solist an den elektronischen Instrumenten (Cembalet/Elektronium) war Kurt Gelück.

Kommentare sind geschlossen